Wir haben unsere Datenschutzbestimmungen aktualisiert.
Mehr erfahren X

Service

Fragen & Antworten zum Blutzuckermessgerät

WIE LANGE KOOPERIEREN ASCENSIA DIABETES CARE (EHEMALS BAYER) UND MEDTRONIC BEREITS?

Seit 2009 haben wir eine erfolgreiche Partnerschaft und bündeln seither die Stärken von Medtronic und Ascensia Diabetes Care, um den Fortschritt in der Diabetestherapie voranzutreiben.

BESTEHT DIE GEFAHR, DASS CONTOUR NEXT LINK 2.4 EINEN VIRUS AUF COMPUTER ÜBERTRÄGT?

Nein, es besteht keine Gefahr, dass Contour® Next Link 2.4 einen Virus auf Computer überträgt, da Contour® Next Link 2.4 keinen freien Speicherplatz beinhaltet.

 

IN WELCHEN SCHRITTEN KANN DIE BOLUSABGABE ÜBER CONTOUR NEXT LINK 2.4 VORGENOMMEN WERDEN?

Die Einstellung „Bolus-Schrittgröße“ bestimmt die Anzahl an Einheiten, die bei Anpassungen der Bolusabgabemenge in den Anzeigen „Manueller Bolus“ und „Voreingestell. Bolus“ mit jedem Tastendruck erhöht oder reduziert wird. Die Bolus-Schrittgröße in Contour® Next Link 2.4 wird durch die Einstellungen in der MiniMed 640G Insulinpumpe von Medtronic bestimmt. Die Schrittgröße kann auf 0,1; 0,05 oder 0,025 Einheiten in der Insulinpumpe eingestellt werden. Das Blutzuckermessgerät Contour® Next Link 2.4 übernimmt die Einstellungen der Insulinpumpe automatisch.

WIE HOCH IST DER MAXIMAL EINSTELLBARE BOLUS VOM MESSGERÄT?

Der maximal einstellbare Bolus begrenzt die Menge an Bolusinsulin, die in einem einzigen Bolus abgegeben werden kann. Der maximal einstellbare Bolus beträgt 75 Einheiten. Grundlage ist die in der MiniMed 640G unter „Max. Bolus“ eingestellte maximale Bolusmenge pro Bolus. Die Werkseinstellung liegt hier bei 10 Insulineinheiten.

WIE VIELE BOLI KÖNNEN MAXIMAL IN DER MINIMED 640G VOREINGESTELLT WERDEN?

Es können bis zu acht unterschiedliche Boli voreingestellt werden. Voreingestellte Boli ermöglichen es Ihnen, Boli für bestimmte Mahlzeiten oder Snacks, die Sie häufig zu sich nehmen, einzurichten und zu speichern. Die Einstellungen werden in der MiniMed 640G Insulinpumpe von Medtronic vorgenommen. Das Blutzuckermessgerät Contour® Next Link 2.4 übernimmt die an der Insulinpumpe eingestellten Boli automatisch. Die voreingestellten Boli können dann auch über das Contour® Next Link 2.4 abgegeben werden.

WIE HOCH IST DIE AKKULAUFZEIT VON CONTOUR NEXT LINK 2.4? WIE HÄUFIG MUSS DER AKKU WIEDER AUFGELADEN WERDEN?

Das Blutzuckermessgerät Contour® Next Link 2.4 von Ascensia Diabetes Care hat einen wiederaufladbaren Akku. Der Akku muss aufgeladen werden, bevor das Messgerät verwendet werden kann. Während des Aufladens kann keine Blutzuckermessung durchgeführt werden.

Die Ladehäufigkeit des Contour® Next Link 2.4 ist abhängig von der Benutzungshäufigkeit. Der Akkustatus erscheint mit einem Batteriesymbol auf der Anzeige „Sensor an Blut führen“ und auf der Hauptmenüanzeige. Das Symbol zeigt den aktuellen Ladezustand des Akkus an. Je länger der Akku in Gebrauch ist, desto weniger Füllfarbe ist im Batteriesymbol sichtbar. Bei niedrigem Ladezustand schlägt die Farbe in Gelb, und wenn der Akku nahezu leer ist, in Rot um.

Die Erfahrung zeigt: Die Ladedauer des Akkus beträgt bei der ersten Aufladung circa drei Stunden, ansonsten circa zwei Stunden. Mit einem vollständig geladenen Akku können ca. 84 Blutzuckermessungen und 28 Bolusübertragungen innerhalb von ca. zwei Wochen durchgeführt werden. Die Lebensdauer des Messgeräts bzw. des Akkus beträgt in der Regel fünf Jahre. Ein Netzladegerät ist nicht im Lieferumfang enthalten.

 

WIE NAH MUSS SICH DAS CONTOUR NEXT LINK 2.4 AN MEINER MEDTRONIC-PUMPE BEFINDEN, DAMIT DAS SIGNAL SICHER EMPFANGEN WIRD?

Um eine funkgesteuerte Verbindung zu ermöglichen, darf der Abstand zwischen Ihrem Contour® Next Link 2.4 Messgerät und der MiniMed Insulinpumpe nicht mehr als 1,83 Meter betragen.

WIE „SENDET“ DAS CONTOUR NEXT LINK 2.4 EINEN MESSWERT AN DIE MINIMED 640G?

Das Contour® Next Link 2.4 gibt ein Hochfrequenz-Funksignal ab, das von der MiniMed 640G Insulinpumpe von Medtronic empfangen wird. Diese spezifische Frequenz ist eigens auf das Ascensia Diabetes Care/Medtronic System abgestimmt und wird von anderen Pumpenfabrikaten nicht empfangen. Die Abstimmung durch Eintrag der Seriennummer gewährleistet, dass Werte ausschließlich von diesem Contour® Next Link 2.4 empfangen werden.

 

SOLL ICH MICH BEI FRAGEN ODER REKLAMATIONEN MIT DEM CONTOUR NEXT LINK 2.4 (ODER CONTOUR NEXT LINK) AN MEDTRONIC ODER ASCENSIA WENDEN?

Wenn es sich um eine Frage oder Reklamation der Contour® Next Blutzuckerteststreifen handelt, wenden Sie sich bitte an den Ascensia Diabetes Service. Ebenso ist bei Reklamationen zum Contour® Next Link 2.4  (oder Contour® Next Link) selbst oder zum Contour® zu verfahren. Ascensia Service: 0800 220 110

Ascensia ist bei Defektmeldung komplett verantwortlich – also auch für den Austausch.

Wenn es sich um eine Frage zur MiniMed 640G Insulinpumpe von Medtronic oder zur Verbindung von Insulinpumpe und Messgerät handelt, wenden Sie sich bitte an den Medtronic-Kundenservice, unter der Telefonnummer 0820 820 190.

 

KANN ICH EIN ZWEITGERÄT (CONTOUR NEXT LINK 2.4 /CONTOUR NEXT LINK) BEKOMMEN?

Ascensia Diabetes Care stellt Kindern (< 18 Jahre) über den Ascensia Diabetes Service kostenfrei ein Zweitgerät Contour® Next Link 2.4 zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich hierfür an den Ascensia Diabetes Service unter der Telefonnummer 0800 220 110.

 

WO ERHALTE ICH EINE BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR MEIN CONTOUR NEXT LINK/ CONTOUR NEXT LINK 2.4 MESSGERÄT?

Gehen Sie auf die Website von Ascensia Diabetes Care. Dort können Sie die Bedienungsanleitung für Ihr Contour® Next Link/Contour® Next Link 2.4 Blutzuckermessgerät herunterladen.

WIE SENDE ICH EINEN BOLUS MIT DEM CONTOUR NEXT LINK 2.4 AN MEINE MINIMED 640G INSULINPUMPE?

Die Bolus-Funktion ermöglicht – bei bestehender Verbindung zwischen Insulinpumpe und Messgerät – das Senden eines manuell eingestellten oder voreingestellten Bolus vom Messgerät an Ihre Insulinpumpe.

Ein manuell eingestellter oder voreingestellter Bolus kann entweder von der Ergebnisanzeige der Blutzuckermessung oder vom Hauptmenü gesendet werden. Weitere Informationen zur Aktivierung/Deaktivierung des Fern-Bolus in der Insulinpumpe können Sie der Bedienungsanleitung Ihrer MiniMed 640G Insulinpumpe entnehmen.

Hinweis: Um von Ihrem Messgerät einen Bolus senden zu können, muss eine Verbindung mit der Insulinpumpe bestehen, UND der Fern-Bolus muss in der Insulinpumpe aktiviert sein. Werkseitig ist der Fern-Bolus in der Pumpe aktiviert. Weitere Informationen sind der Bedienungsanleitung der Medtronic MiniMed Insulinpumpe zu entnehmen.

Falls in Ihrer Insulinpumpe die Option Funktionssperre AN ist, werden Sie gefragt, ob Sie mit dem Bolus fortfahren wollen. Die Funktionssperre ist eine Einstellung der MiniMed Insulinpumpe, die den Zugang zu kritischen Pumpeneinstellungen einschränkt. Weitere Einzelheiten können Sie bitte der Bedienungsanleitung Ihrer Medtronic MiniMed Insulinpumpe entnehmen (Bitte beachten Sie, dass die folgenden Grafiken mmol/dl anzeigen, Ihr eigenes Gerät aber wahrscheinlich mg/dl anzeigen wird):


bolus


bolus

 

WIE LASSE ICH DIE PUMPENVERBINDUNG ANZEIGEN UND WIE TRENNE ICH DIE VERBINDUNG ZWISCHEN MESSGERÄT UND PUMPE?

Ihr Messgerät muss mit Ihrer MiniMed Insulinpumpe verbunden sein, um die Pumpenverbindung anzuzeigen oder zu trennen.

 

 


meter

 

WIE ÄNDERE ICH DIE SENDEOPTIONEN ZWISCHEN MESSGERÄT UND INSULINPUMPE?

Hinweis: Das Messgerät muss mit der MiniMed Insulinpumpe verbunden sein, um die Sendeoptionen einstellen oder ändern zu können.

Mit den Sendeoptionen steuern Sie, wie Ihr Messgerät Messwerte an Ihre Pumpe sendet.

Drei Optionen stehen zur Auswahl:

Immer Das Messgerät sendet die Messergebnisse immer
Fragen Das Messgerät fragt nach, bevor es die Messwerte sendet
Nie Das Messgerät sendet die Messergebnisse nie

Hinweis: Sie können Messungen durchführen und die Sendeoptionen auf „Nie“ einstellen, wenn Sie möchten, dass kein Funksignal ausgesendet wird (beispielsweise, wenn Sie in einem Flugzeug gebeten werden, alle elektronischen Geräte abzuschalten).


meter

 

WIE VERBINDE ICH MEIN CONTOUR NEXT LINK/ CONTOUR NEXT LINK 2.4 BLUTZUCKERMESSGERÄT MIT MEINER MEDTRONIC-PUMPE?

Sie können Ihre Pumpe so programmieren, dass diese automatisch Blutzuckermesswerte von Ihrem kompatiblen Ascensia Blutzuckermessgerät empfängt. Sie finden Informationen darüber, wie Sie Ihr Contour® Next Link oder Contour® Next Link 2.4 Messgerät mit Ihrer Medtronic Insulinpumpe verbinden, auch in der Bedienungsanleitung oder Kurzanleitung für Ihr Messgerät.

Contour® Next Link

So einfach verbinden Sie Contour® Next Link mit Ihrer Insulinpumpe. Das Contour® Next Link ist mit den Insulinpumpen MiniMed Veo und MiniMed Real Time sowie dem Guardian REAL-Time CGM-System kompatibel.

  1. Insulinpumpe vorbereiten:

MedtronicPump

2.       Contour® Next Link verbinden:


MedtronicPump

3. Contour® Next Link sendet jetzt die Messwerte automatisch an Ihre Insulinpumpe.

Contour® Next Link 2.4

Wenn zwischen Ihrem Messgerät und der Insulinpumpe eine Verbindung besteht, können die gemessenen Blutzuckerwerte und ein Fern-Bolus an die Insulinpumpe gesendet werden. Eine Verbindung zu Ihrer Pumpe kann auf zwei Arten hergestellt werden: Manuell verbinden und Auto-Verbinden.

Verwenden Sie Auto-Verbinden, um schnell eine Verbindung zur Insulinpumpe herzustellen. Verwenden Sie Manuell verbinden, falls sich andere Medtronic-Systeme in der Nähe befinden. Wenn Sie Manuell verbinden wählen, werden Sie aufgefordert, die Seriennummer des Messgeräts einzugeben, so dass die Insulinpumpe das Messgerät erkennen kann. Bei der Option Auto-Verbinden muss die Seriennummer nicht eingegeben werden. Messgerät und Pumpe suchen einander, und Sie müssen die Seriennummern nur bestätigen, damit die Verbindung hergestellt wird.

Herstellen einer automatischen Verbindungen mit der Insulinpumpe

Hinweis: Legen Sie Messgerät und Insulinpumpe nebeneinander, bevor Sie die Verbindung herstellen. Sie müssen zwischen beiden Geräten wechseln, um die Verbindung herzustellen.


MedtronicPump


MedtronicPump


MedtronicPump


MedtronicPump


MedtronicPump

Herstellen einer manuellen Verbindung mit der Insulinpumpe

Hinweis: Legen Sie Messgerät und Insulinpumpe nebeneinander, bevor Sie beginnen. Sie müssen zwischen beiden Geräten wechseln, um die Verbindung herzustellen.


MedtronicPump


MedtronicPump


MedtronicPump


MedtronicPump

 

WELCHE TESTSTREIFEN WERDEN MIT DEM CONTOUR NEXT LINK / CONTOUR NEXT LINK 2.4 VERWENDET?

Contour® Next Link und Contour® Next Link 2.4 werden mit Contour® Next Teststreifen verwendet. Contour® Next Teststreifen sind in Apotheke und Handel erhältlich. Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu Messgeräten oder Teststreifen an Ascensia Diabetes Care unter 0800 220 110.

WIE ERHALTE ICH EIN CONTOUR NEXT LINK BLUTZUCKERMESSGERÄT?

Wenn Sie ein kompatibles Medtronic-Gerät nutzen und bisher noch kein Contour® Next Link Messgerät besitzen, melden Sie sich bitte bei Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu Messgeräten oder Teststreifen an Ascensia Diabetes Care unter 0800 220 110.

WIE ERHALTE ICH EIN CONTOUR NEXT LINK 2.4 BLUTZUCKERMESSGERÄT?

Wenn Sie eine MiniMed 640G Insulinpumpe nutzen, erhalten Sie mit Ihrer Insulinpumpe automatisch ein Contour® Next Link 2.4 Messgerät.

WELCHE UNTERSCHIEDE GIBT ES ZWISCHEN CONTOUR® NEXT LINK UND CONTOUR NEXT LINK 2.4?

Contour® Next Link und Contour® Next Link 2.4 von Ascensia Diabetes Care kommunizieren mit unterschiedlichen Insulinpumpen.

  • Das Contour® Next Link ist mit den Insulinpumpen MiniMed Veo und MiniMed Real Time sowie dem Guardian REAL-Time CGM-System kompatibel.
  • Das Contour® Next Link 2.4 ist das einzige Blutzuckermessgerät, das per Funk mit der MiniMed 640G Insulinpumpe kommunizieren kann.

 

Diese Internetseite richtet sich nur an Erwachsene. Der Inhalt und alle Informationen, die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellt werden, sind ausschließlich zu Ihrer Information gedacht und ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt, Ihre Diagnose oder Behandlung in jedweder Art. Bitte beachten Sie auch, dass die Patientengeschichten auf dieser Internetseite individuell erlebte Erfahrungen einzelner Patienten zeigen. Die Erfahrungen und Ergebnisse einzelner Personen sind von verschiedenen Faktoren abhängig und können von Patient zu Patient unterschiedlich sein und abweichen. Wenden Sie sich also für Informationen zur Diagnose und Behandlung immer an Ihren Arzt und stellen Sie sicher, dass Sie die, von Ihrem Arzt erhaltenen Informationen, verstanden haben und diese stets befolgen. Medtronic übernimmt keinerlei Haftung oder Verantwortung für möglichen Missbrauch oder Schäden, die tatsächlich oder angeblich, direkt oder indirekt durch die Informationen, die auf dieser Webseite enthalten sind, verursacht werden. Für eine Auflistung von Indikationen, Kontraindikationen, Vorsichtmaßnahmen, Warnungen oder möglichen Nebenwirkungen wenden Sie sich bitte an die Bedienungsanleitung der Produkte.

© 2016 Medtronic International Trading Sarl. Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Website darf nur mit Genehmigung der Medtronic International Trading Sarl reproduziert oder verwendet werden. 

Veo ist ein Warenzeichen und MiniMed, BolusExpert, SMARTGUARD, Guardian, Enlite, MiniLink und CareLink sind eingetragene Warenzeichen von Medtronic MiniMed, Inc. und Ihren Tochtergesellschaften. CONTOUR ist ein eingetragenes Warenzeichen von Ascensia Diabetes Care.